HISTORIE
Bereits am 28. August 1898 kam es zur provisorischen Konstituierung des Feuerwehrausschusses über Betreiben von Oberlehrer Johann Kweton. Zur Unterstützung wurde der „in Feuerwehrangelegenheiten verdienstvoll werdende Ehrenhauptmann der freiwilligen Feuerwehr Ernstbrunn Herr Oberlehrer Karl Prinz aus Wien zur Versammlung hinzuerbeten und ersucht, der neu zu gründenden Feuerwehr mit seinen Ratschlägen an die Hand zu gehen, welchem Ansuchen er gerne entsprach.“Erste Anschaffungen waren eine Feuerspritze mit 130 m Druck- und 8 m Saugschläuchen von der Firma Kernreuter und Ausrüstungsgegenstände für 25 Mann von der Firma Schember & Handel.

Knapp 1 Monat später, am 25. September 1898 wurden die ersten Funktionäre der neuen Wehr gewählt:

Herr Heinrich Menschel zum Hauptmann

Herr Jakob Schwarzenberger zum Hauptmannstellvertreter

Herr Johann Taxelmüller zum Schriftführer

Herr Johann Kweton zum Kassier

Herr Georg Schiesser zum Zeugwart

Herr Josef Haas zum Zugsführer

Herr Josef Krammer zum Zugsführer

Herr Josef Habitzl zum Rottenführer

Herr Peter Hold zum Hornist

Als ersten Hauptmann wählte man Heinrich Menschel (1898 – 1913).

Die Gründung erfolgte lt. Berichten des Chronisten in einer Zeit in der sich die Gemeinde in den denkbar ungünstigsten Vermögensverhältnissen befindet und die Bewohner infolge des  (1898) furchtbaren Hagelwetters im Juni in den größten Notstand vesetzt wurden.

So war es nicht verwunderlich, dass bereits am 11. Oktober 1898 im „Weltblatt“ ein Spendenaufruf der neugegründeten Wehr veröffentlicht wurde. Aber auch die Bevölkerung leistete ihren Beitrag. So wurde die Zufuhr der Ziegel, Sand und Kalk zur Errichtung des neues Zeughauses von den Bauern unentgeltlich geleistet.

Mit einem Bittgesuch wendete sich die Wehr Michelstetten am 9. April 1899 an Se. Majestät, den Kaiser Franz Josef I., um eine Allerhöchste Unterstützung und erhielt eine Spende von 50 fl. (=Gulden) aus seiner Privat – Schatulle.

Dieser immer wieder bewiesenen Spendenfreudigkeit der Bevölkerung und sonstigen Gönnern aber auch der sehr umsichtigen und wirtschaftlichen Führung der freiwilligen Feuerwehr von Michelstetten ist es zu verdanken, dass es immer wieder gelungen ist, die Ausrüstung auf den jeweils letzten Stand zu halten.

Besonders nach dem 2. Weltkrieg hat die Entwicklung der technischen Ausrüstung einen raschen Aufwärtstrend erlebt. So konnte bereits 1949 die erste leistungsstarke Motorspritze angeschafft werden. Bereits knapp 20 Jahre später (1968) wurde ein noch moderneres und noch stärkeres Gerät geweiht und in den Dienst gestellt. Anlässlich des 60-jährigen Gründungsfestes im Jahre 1958 wurde ein Spritzenwagen angeschafft, um im Falle der Not noch schneller am Einsatzort sein zu können.

Aber auch das bereits im ersten Jahr des Bestehens der Feuerwehr errichtete Zeughaus wurde laufend renoviert und ausgebaut. So wurde im Jahr 1961 – dem Zuge der Zeit und auch den Bedürfnissen entsprechend ein Schlauchturm errichtet. Als einer der ersten Wehr unserer Umgebung stand nach Fertigstellung desselben eine Sirene, die von Herrn Dir. Otto Zellhofer gespendet wurde, zur Alamierung zur Verfügung.

Den Abschluss dieser Investitionen bildeten einerseits in den Jahren 1989 und 1990 der Ankauf und die Umgestaltung des ehemaligen Milchhauses durch die Gemeinde zu einem modernen und funktionellen Zeughaus. Dadurch wurden andererseits die Voraussetzungen für die Anschaffung eines Kleinlöschfahrzeuges samt Atemschutzgeräten im Jahre 1991 geschaffen. In beiden Fällen aber hat die Feuerwehr Michelstetten beträchtliche finanzielle Mittel aus der Abhaltung von Zeltfesten beigesteuert und durch die Erbringung vieler freiwilliger und unentgeltlicher Arbeitsstunden diese Anschaffungen erst ermöglicht.

Dennoch bleibt zu hoffen, dass diese Mittel nicht zu oft eingesetzt weden müssen.

Die Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Michelstetten seit Gründung:

Herr Heinrich Menschel 1898 – 1913
Herr Jakob Schwarzenberger 1913 – 1920
Herr Josef Krammer 1920 – 1932
Herr Lorenz Haas 1932 – 1949
Herr Adolf Wolf 1949 – 1955
Herr Josef Angrosch 1955 – 1971
Herr Franz Heger 1971 – 1996
Herr Erich Haslinger 1996 – 2011
Herr Rudolf Schaman 2011 – 2021

Seit 2021 führt Herr OBI Thomas Meißl die Michelstettner Wehr

Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

(Textquelle: Chronik der FF Michelstetten und Festschrift anlässlich der 100 Jahrfeier)